Modetrends Frühjahr / Sommer 2012

Modetrends 2012 Frühling / SommerFür die Mode 2012 stehen die Trends fest und dies sowohl bei der Kleidung für Frauen, als auch für die Männer. Bei den Frauen geht der Trend in Richtung für mehr Farbe und Weiblichkeit. Durch viele Kollektionen zog sich im Winter 2011/2012 ein roter Faden wie Entspanntheit und Lässigkeit. Bei der Mode für den Sommer 2012 ist mehr Angezogenheit und Weiblichkeit angesagt. Zwar bleibt der lässige Look, doch dieser zeigt etwas mehr Eleganz. Bei der Kleidung bleibt von der Wintersaison 2011/2012 auch der maskuline Trend, mit mehr Farbe und einer weiblicheren, strengeren Note. Genauso werden bei dem Trend auch Themen behandelt, die eher Gelassenheit und Ruhe durch ihre Farbe und Schlichtheit demonstrieren. Die Lässigkeit zeigt sich in einfachen Schnitten, die bestimmend bleiben, anspruchsvoll wirken und trotzdem entspannen.

Zu dem Modetrend gehört mehr Farbe

Bereits im letzten Sommer war die Kleidung mit Textildrucken und der Farbenvielfalt richtungsweisend. Der Modetrend für den Sommer 2012 bestätigt dies noch einmal. Bereits in der vergangenen Saison waren leuchtende Farben nicht tabu und diese werden bei der Kleidung 2012 noch kompakter. Bei Variationen und bei Farbkombinationen werden diese kompromissloser dargestellt. Bei der Farbwahl gibt es keine Grenzen und die farbenfrohen Themen stehen in Kombination mit farblich neutralen Themen und mit Nudes.

Viele Hersteller entschieden sich für Farben wie Indigo und Magenta und auch knalliges Rot wird mit Pink kombiniert. Genauso werden unterschiedliche Blauschattierungen mit Gras-Grün und Zitronen-Grün mit Orange konfrontiert. Weiter geht die Farbpalette über kräftiges Gelb bis hin zu verschiedenen Organe-Tönen. Doch auch Basic-Farben wie Schwarz und Weiß bleiben wichtig. Diese Basic-Farben stellen die wichtigsten Komponenten bei dem Modetrend 2012 bei der Kombination mit den leuchtenden Farben.

Bei der Mode in diesem Sommer werden viele farbige Grafiken und großflächige Blumenmuster, sowie Uni-Farben erkennbar sein. Die Silhouetten zeigen sich wenig ausschweifend und zurückhaltend. Immer mehr an Zuspruch gewinnt der Maxi-Rock.

Für die Herren gehören Lederblouson und Lederjacke zur Mode

In vielen Männern schlummert ein Biker oder Rocker. Die Jacken sind bei der Kleidung nicht mehr wegzudenken und können auch im Jahr 2012 wieder gekauft werden. Es muss nicht gleich ein bestickter, schwarzer Lederblouson mit Karomuster sein, sondern eleganter wirkt, in klassischem Braun oder Beige, ein feiner Wildlederblouson mit Strickbündchen. Wer die Mode 2012 eher sportlicher mag, der kann auch einen farbigen Wildlederblouson kaufen und diesen zu Krawatte, Hemd und Chinos kombinieren.

Der Business-Stil bei der Kleidung 2012

Bei den Frauen wurde aus den 1980er Jahren das strenge Outfit abgelegt und der Stil definiert sich heute durch taillierte Kurzblazer und weich fallende Blusen. Genauso gibt es bei diesem Trend auch viele Kleidervarianten. In Verbindung mit Pencilskirts und den Blazern verleihen die verschiedenen Hosenformen der Silhouette einen Charakter, der eng anliegend ist.

Die Kombination wird dabei sehr feminin gestaltet. Teilweise handelt es sich bei den Materialein um typische Männerstoffe wie beispielsweise Woll-Mischungen, die stilvoll und gekonnt mit Viskose oder Seiden-Chiffons kombiniert werden. Durchaus sind dafür auch Leinen-Mischungen und feines Leinen geeignet.

Im Oberteilbereich sind die Farben:

  • diverse Rot-Töne
  • Beige
  • Camel
  • Marine-Blau

oder andere gedeckte Töne.
Knallige Farben sind die Trends 2012, wie unschwer erkennbar.

Weitere Informationen zu Modetrends 2012 finden Sie unter: glamour.de

 

© .shock - Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>